Römertage in Haltern 2014 - Die Legionäre

[ Go to bottom  |  Go to latest post  |  Subscribe to this topic  |  Latest posts first ]


Siano
Admin

70, male

Posts: 288

Römertage in Haltern 2014 - Die Legionäre

from Siano on 09/18/2014 03:50 PM


Haltern2014_51.jpg

Ein Blick in das Zelt des Feldherrn: Brustpanzer, Helm mit Crista.
Die Schlafstelle und ein dreibeiniger Tisch. Alles "stilecht".



Haltern_Museum20141a.jpg

Links im Bild eine Liege mit Spatha, Offiziersgürtel und abgelegte Phalerae.
Aufwendige Wandverkleidung aus Stoff, ein Korb für persönliche Aus-
rüstungsstände oder Kleidung.



Haltern2014_49.jpg

Ein persönlicher Weihe- oder Hausaltar darf natürlich nicht fehlen:
Die Schutzgötter, Laren genannt, sind in der römischen Religion
allgegenwärtig. Jede Familie hatte seine eigenen Geister und Götter.
Je nach Tradition oder Nutzen.




Haltern2014_50.jpg

Der praktische Reisealtar ist nach alten römischen Vorbildern
gefertigt. Je nach Zweck eingerichtet und bemalt.



Haltern2014_53.jpg

Ein Schrankregal mit Schriftrollen und lederne Transportbehälter.



Haltern2014_38.jpg

Der Hausherr und Feldherr zugleich. Prachtvoll Gewandet....
So nimmt man ihm die Rolle des ranghohen Militärs ab.

Danke fürs Foto.

Haltern2014_36.jpg

Das Zelt der Legionäre nicht ganz so komfortabel wie dass des "Chefs".
Aber wie vor zweitausend Jahren die Legionäre kampiert hatten:
In einem Truppenzelt, Contubernium, lebten acht Soldaten. Sie waren
eine eingeschworene Gemeinschaft. Es wurde dort gelebt, geschlafen,
gekocht und man kämpfte auch zusammen. Gleichzeitig war es auch die
kleinste Truppeneinheit einer Legion.



Haltern2014_41.jpg

Fertig machen zum Dienst: Rüstung anlegen, Helme verschnüren
und Waffen aufnehmen. Die Schildbemalung zeigt die VI. Legion.
Im Vordergrund sehen wir die Pila Muralia. Man konnte die Pfähle
zu einem Dreisatz, einem "spanischen Reiter" zusammen binden.
Oder man konnte aus diesen Pflöcken eine Holzpalisade ziehen.
Direkt in den Boden oder als Erhöhung auf einen aufgeschütteten
Erdwall. Die Länge der pila muralia differierte bis 160 cm und mehr.



Haltern2014_42.jpg

Die pila muralia wurde zum Teil beschriftet.


Haltern2014_54.jpg

Hier im Bild ist die Bezeichnung Leg VI gut zuerkennen.


Haltern2014_43.jpg

Der Trompeter, Cornicen, bläst auf seinem Cornu zum Sammeln.
Aber auch alle anderen Befehle wie aufstehen, angreifen oder 
auch zum Rückzug der Truppe oder Truppenteils. Bewaffnet war
Cornicen mit einer Spatha, einem Pugio und einer Parma.
Der Speer, pilum, fehlte mangels Tragemöglichkeit.



Haltern2014_44.jpg

Gut sichtbar die Schildbemalung. Scutum der Leg VI.


Haltern2014_46.jpg

Die Legionäre bei der Aufstellung in Reihe und Glied. Rechts der Optio
der Truppe.



Haltern2014_45.jpg

Der Optio, man kann sagen er ist der Stellvertreter des Zenturios,
überwacht die ordnungsgemäße Aufstellung der Soldaten.


Haltern2014_47.jpg

Hier steht der Zenturio und beobachtet die Sache mit kritischem Blick.
Voll gewandet mit Ordensriemen, Schwert auf der linken Seite,
Helm mit quer stehendem Helmbusch, der crista transversa und
Beinschienen, den ocrae.



Haltern2014_48.jpg

Und los geht es: Standartenträger voran.....
Eine Truppe die Wert auf ihre Ausrüstung legt.
Einfach sehenswert.



Haltern2014_40.jpg

Der Standartenträger, signifer, im Einzelbild.
Mit Signum, lorica segmentata, kleiner Parma,
Wolfsfell über dem Helm, cassis, Maske und Spatha.
Ein Blickfang.



Haltern2014_32.jpg

Ein Legionär bei der Zubereitung einer Mahlzeit.
Man möge mir verzeihen, aber es sah aus wie
Tapetenkleister.....



Haltern2014_31.jpg

Ich will nur hoffen, das es wirklich nur so aussah und der Kollege
nicht meine Gedanken lesen konnte. Sein Blick sprach auf jeden
Fall Bände. Den arme Kerl mußte auch noch probieren!!!



Haltern2014_33.jpg

Obiges Foto zeigt eine aufwendige Parmabemalung.


Haltern2014_34.jpg

Großaufnahme. Ist wirklich schön gemacht.


Haltern2014_24.jpg

Und nun kommen wir zu einer Sache, die wie meine Petra und ich fanden:

Einfach "Super" gemacht wurde. Hier an dieser Stelle des Lagers hatten
die "Kleinen" unter den Besuchern die Möglichkeit, einmal ein Kettenhemd
überzustreifen. Der dafür, ich sage mal, abgestellte Legionär war einfach
prädestiniert für die Geschichte. Lächelnd und gut gelaunt, zog er einem
Nachwuchsrömer nach dem anderen die Kettenhemden über. Unermüdlich...
Seine Komandos an die "Kleinen" einmal mit den Kettenhemden bis zur nächsten
Laterne zu laufen, wurde meistens sofort ausgeführt. Jeder gab sich die Mühe
als "Erster" wieder vor Ort zu sein. Dabei waren die Mädchen bei weitem nicht
schlechter bei der Sache. Es machte richtig Spaß einfach nur zuzusehen.

Danke Soldat.......
 


Haltern2014_25.jpg


Dem leider mir unbekannten Legionär sah man die Freude an der Arbeit
mit den "Kids" an. Wenn jeder Akteur so wie dieser wäre... die Besucher
gingen mit ganz anderen Gefühlen wieder nach Hause.


Haltern2014_27.jpg

Hier eine Anprobe - passt.


Haltern2014_26.jpg

und sitzt - knitterfreie Oberteile.


Haltern2014_35.jpg

Zum Abschluß noch ein Blick auf die Standarten der Leg VI


Haltern2014_56.jpg

und einen zweiten Blick über die Besucher, die mit großem
Interesse die Darbietungen verfolgten. Zum Zwecke der
Erinnerung wurde viel gefilmt und fotografiert.
Für die süße Maus links im Bild gab es auch eine kleine
Auszeit. Ein friedliches Bild...




Haltern_Museum.jpg


Der allerletzte Blick galt dieser schönen Museumsanlage. Ein würdiger
Ort für fast jedes Fest der römischen Art.

Wie schon gesagt: "Petra und Siano kommen wieder."

N.S. Wir werden auch bei uns im Augustusforum weiter für euch
       Werbung machen. Und sollte es etwas Neues geben...
       wir werden es publik machen. Denn bei ca. 2000 Besuchern
       pro Monat erreichen wir in unserem Forum eine große
       Anzahl interessierter Freunde der römischen antiken Welt.
      

 



Reply Edited on 09/20/2014 02:39 PM.

« Back to forum