Ein Jugendtraum ging in Erfüllung

1  |  2  |  »  |  Letzte [ Nach unten  |  Zum letzten Beitrag  |  Thema abonnieren  |  Neueste Beiträge zuerst ]


Pompeius_Ma...
Administrator

38, Männlich

Beiträge: 98

Ein Jugendtraum ging in Erfüllung

von Pompeius_Magnus am 24.09.2011 19:53

Ein Jugendtraum ging in Erfüllung


Ein eigenes kleines Geschichtsmuseum mit dem Schwerpunkt

römische Geschichte, Legionärsgeschichte ging in Erfüllung:

Eine bunte Welt der römischen Uniformen, Rüstungen, Waffen

und Artefakte, wie ich es mir als kleiner Junge erträumt hatte.

Standarten_Drago_002klein.jpg



Rückblick:


Irgendwann, ich war ca. 8 Jahre alt, fiel auf dem Schulhof das Wort:

"Imperator". Klang interessant und fremd zugleich: Ein Name, ein Titel,

eine Beleidigung? Hinterfragt, erklärte mir mein Schulkamerad Christian:

"Was du kennst Cäsar nicht? Imperator Roms?" Nö...ich stand dumm

dar... So begann die Geschichte einer römischen "Liebe".... Ich

besorgte mir Bücher über Römer und Germanen, Alexander und

Hannibal und über Gajus Julius Cäsar, Imperator Roms.


IMG_3254.jpg

 

Eine ausdrucksstarke Büste des Gaius Julius Caesar.


 

IMG_3255.jpg

 

Zu sehen im Vatikanischen Museum in Rom.
Oder als Kopie in unserer Ausstellung.

 

IMG_3256.jpg

Detail der Büste.

 


IMG_3314.jpg

Dieser Ausstellungsbereich wird eine kleine Gedenkstelle für G.Julius 
Caesar beherbergen. Hoffe sie wird diesen Sommer fertig...



Die Literatur war nicht leicht zu bekommen. Nach dem zweiten

Weltkrieg wurde mit Literatur lieber der Ofen gefüttert, als wie

das Hirn. Mein Schulleiter, Rektor, Julius Burkhard, lieh mir die

Bücher aus seinem privaten Fundus. Als Gegenleistung mußte

ich in den Schulpausen im Rektorenzimmer sitzen und "Telefon-

dienst" machen. Natürlich "Freiwillig".


Ich vertiefte mich so in die Geschichtsliteratur, kein Fußball, kein

Schwimmen und kein Äpfelklauen konnte mich reizen. Nach einiger

Zeit mußte ich etwas "Greifbares" haben: "Ein sichtbares Zeichen:

Ein Schild und ein Schwert" mußten her.

 

Vater baute mir die beiden Sachen, mehr Ritter wie Römer, aber mit

sehr viel Liebe. Als ich mit diesen Waffen durch die Straßen rannte,

traf mich mancher neidische Blick meiner Kameraden und Freunde.

Und ab sofort war Fußball etc. Nebensache. Ralf hatte einen Vater,

der solche Sachen bauen konnte. Nun, mein Vater war ein

phantastischer Mann, er ließ sich nicht lange bitten und baute

eine Reihe Schwerter und Schilde aus Holz für meine Freunde.

Ab sofort spielten wir nur Römer und Germanen. Es versteht sich

von selbst, das ich der "Chef" war. Mit diesen Vater im Rücken....

Selbstverständlich spielten wir uns irgendwann leid und die Schwerter,

soweit noch ganz, wurden in die Ecke geworfen. Angesagt war:

"Cowboy und Indianer". Und gespielt...


Aber Rom und seine Legionen haben mich nie ganz verlassen....

Mittlerweile war ich zehn, ganz schön "Alt"...und mir passierte das

Beste was mir passieren konnte: Ich bekam eine neue Klassenlehrerin,

Ursula Siebert. Der Schulunterricht machte von diesem Zeitpunkt an

wieder Spaß. Meine Noten schnellten in die Höhe. Frau Siebert war

einfach eine kompetente und faire Pädagogin der man einfach zuhören

mußte: Geschichtsstunde, mit einem Thema, dass meine Bahnen wieder

in die "richtige" Richtung leiten sollte:

 

Römisch germanische Geschichte....


Der erste Aufsatz hatte eine Inhaltsaufgabe, Helmo, ein Germanen-

junge in Rom. Ein Bericht über die Erlebnisse Helmos in Rom. Es

sollten mindestens ein bis zwei Seiten werden. Daheim angekommen,

begann ich zu schreiben, eine Seite, zwei Seiten, vier Seiten....

bei der sechsten Seite habe ich aufgehört zu zählen...


Am anderen Tage gab ich den Aufsatz in der Schule ab. Eine Woche

später: Geschichtsuntericht. Die vor einer Woche abgegebenen

Aufsatzhefte lagen auf ihrem Schreibpult und irgendwie machte

unsere Lehrerin die Sache spannend: "Sie warf nicht jedem Schüler

das Heft zu, mit Benotung, sondern nahm das oberste Heft, setzte

sich auf eine Tischkante und begann zu lesen. Gefühlvoll und inhalts-

betont, las sie Satz für Satz, Zeile für Zeile. Vierzehn lange Seiten, ja,

so lang war der Aufsatz geworden, den ich über Helmo und Rom

geschrieben hatte. Und es war still geworden in der Klasse....

 

Als Frau Siebert den Vortrag beendet hatte, mußte ich ans Lehrerpult

treten, sie gab mir das Heft zurück und sagte: "Ich habe in meiner

Lehrerlaufbahn selten einen solch guten Aufsatz gelesen. Ich kann es
euch Schülern ruhig sagen, ich fand den Bericht so gut, dass ich ihn

abends mit ins Bett genommen habe und die Seiten zweimal las".


Ich kann heute das Gefühl nicht mehr beschreiben, das damals durch

meinen Körper strömte, als diese Worte in der Klasse fielen. Ich

verehrte die Klassenlehrerin, glaube ich, noch etwas mehr. So motiviert

war ich wieder voll im "Rennen": Rom und seine Legionen... Für mich

sprang eine "Eins" sowie ein Riegel Schokolade dabei heraus. An

Geburtstagen und Weihnachten wünschte ich mir fortan nur noch
römische Figuren von Elastolin.



Standarten_Drago_005klein.jpg

Römische Elastolinfiguren


Standarten_Drago_004klein.jpg


Detailgetreue Nachbildungen römischer und germanischer Spielzeug-

figuren. Jeder Muskel und Sandalenfilm war "Mein". Jedes Buch über

Rom verschlungen. Oma hatte mittlerweile eine Leihbücherei und

besorgte mir manchen Band über die Antike. So zog sich mein

Interesse an Rom und seine Krieger durch die Lebensjahrzehnte.

Als wir in die Eifel zogen, ergab sich die Möglichkeit, ein kleines
Museum einzurichten. Mit Artefakten aus aller Welt, aber mit Schwer-

punkt: "Römer, Soldaten und Legionäre in kompletten Rüstungen
und Waffen, Standarten, Fahnen und
Legionsadler. Vieles wurde fertig
gekauft...vieles aber selber gefertigt:
Kettenhemd, Schilde, Waffen,
Fahnen, Tuniken und Ausrüstung.
Ohne meine Familie, besonders
ohne meine Frau Petra, hätten wir
diese Sammlung nicht aufbauen
können, dieses Museum nicht
realisieren können. Es ist noch nicht
alles perfekt, aber die einzelnen Rüstungen vom Legionär über den
Zenturio bis hin zum Prätorianer
werden stetig qualitativ aufgewertet,
bzw. verbessert.


Möchte auch die vielen Helfer und Freunde nicht vergessen, die uns

bei so manchen Arbeiten, besonders Metallarbeiten, geholfen haben.

Danke Freunde.... Und nun, viel Freude beim Betrachten der Bilder.

Sollten Sie Fragen oder Anregungen zum Thema römisches Museum

haben, so sind diese immer herzlich willkommen. 

Siano

 
IMG_3277.jpg

Ausstellungsraum des Museums, linker Teil.



IMG_3257.jpg

Standartengalerie, der Sockel ist einfach ideal, eine gute Standfestigkeit

der Standarten, Fahnen, etc.


IMG_3297.jpg

Signifer, ein römischer Adler - oder Standartenträger.


Standarten_Drago_111klein.jpg

Centurio mit Phalerae, crista transversa und vitis.


IMG_3306.jpg  


Römischer Offizier, ca. 3. Jahrhundert n. Chr.


  
Standarten_Drago_093klein.jpg

Prachtvolle Helme, rechts Fund aus Serbien.



IMG_3268.jpg

Ohne Worte.....


IMG_3310.jpg

Waffen und Büstengalerie.

Scytischer_Bogen1a.jpg

Drei Epochen: 200 v. Chr. bis 100 n. Chr.


IMG_3300.jpg

Exponaten und "Erinnerungs" - Regal



IMG_3302.jpg

Originale aus Ägypten, teilweise noch mit ursprünglicher Bemalung.



IMG_3304.jpg

Diverse originale Exponate aus einer bewegten Zeit.


Standarten_Drago_108klein.jpg

Detailaufnahme mit Siegesstab.



IMG_3292.jpg

Lorica Segmentata, kleinem Parma und Ausrüstung


IMG_3266.jpg

Diverse Exponate wie Kinderrüstung, etc.


Standarten_Drago_105klein.jpg   

Paradehelm ab 3.Jahrhundert v. Chr. bis weit nach Christi wurde

dieser ursprünglich griechische Helmtyp von den römischen Offizieren

getragen. Dieser attische Helm ist schon einen zweiten Blick wert.



IMG_3324.jpg

Lituus, ein römisches Signalhorn wird der Reiterei zugeschrieben.

 


IMG_3273.jpg

Römische Parma, Rundschild mit Leinen überzogen und handbemalt.

Motiv von unserem Forumsmitglied Scipio (John). Durchmesser 80 cm.


Standarten_Drago_078klein.jpg
 
Detail des attischen Offiziers mit Musculata und Siegesstab.

 


IMG_3275.jpg

Aquila, Standarten- und Fahnenheiligtum

 

 

IMG_3339.jpg

Standarten im Detail. Die rechte Standarte wurde von einer kleinen

Plissemacherei in Wuppertal, die von zwei älteren Damen geführt wurde,

gefertigt. Eine schöne Arbeit, die mit Goldfäden ausgeführt wurde.


   

IMG_3259.jpg

Ruhezone im römischen Stil.



IMG_3262.jpg


Die "Kaiserin"

 


IMG_3260.jpg


Der "Kaiser"


IMG_3320.jpg


Im Schmucke seiner Auszeichnungen


 


IMG_3322.jpg


Detailaufnahme der Phalerae

 


IMG_3323.jpg


Schöne verzierte Tunika...



Standarten_Drago_092klein.jpg

Dieser Prunkhelm aus dem 4.Jahrhundert n. Chr. wurde in der
römisch/byzantinischen Grabungsstätte in Berkasovo, heute
Serbien, gefunden. In dieser Grabungsstätte wurden weitere
Prunkhelme und Reiterrüstungen gefunden.
Der obige Helm ist zu bestaunen im Museum Voivodina Serbien.
    

IMG_3263.jpg


Unser Praetorianer in Front.....



Standarten_Drago_114klein.jpg

Unser Prätorianer von der Seite....

 

Standarten_Drago_059klein.jpg

Aquilifer mit Maske, Musculata und kleiner Parma.


IMG_3265.jpg

Kavallerist mit Plumata, Helm Typ Deurne, Hasta und Reiterstandarte,

ein Draco. Der Helm wurde in den Niederlanden bei Deurne beim Torfstechen

ausgegraben. Der Träger dieses Reiterhelms war vermutlich ein Offizier der

Vexillatio Comitatensis Stablesiana VI. Eine Inschrift im Stirnreif "Stablesia VI"

lässt dies vermuten.

Die Verzierungen sind so aufwendig, dass dieser Helm nur von einem

sehr ranghohen Offizier getragen werden konnte. Archäologische Be-

gleitfosilien wie ein Silberblechbeschlag, eine Zwiebelknopffibel, Sporn, 

Glocke aus dem Pferdegeschirr und Münzen aus der Zeit 315 - 319 

Constantins des Großen lassen auf eine Zeit um 320 schließen.

Ein interressanter Bericht über diesen Helm und Träger steht im Band III

von Marcus Junkelmann: "Die Reiter Roms". Auf Seite  161 des Bandes. 

Tipp: Alle drei Bände kaufen.                                                                                   

 



IMG_3343.jpg

Dieser Helmtyp wurde in England gefunden und man schreibt ihn dem
Kavallerie-Sport zu. Annahme auf Grund der Prägearbeiten in der Kalotte,

die sportliche Aktivitäten der Reiter zeigt. Der wunderschöne Helm

wurde bei Ribchester (Lancashire) entdeckt. Heute zu sehen im British

Museum London.



IMG_3346.jpg


Es geht weiter mit Teil II


Kritik? Ja, aber auch: Ut desint vires tamen
est laudanda voluntas. Oder?



Siano

N.S. Auf Anfrage ist das Private Museum auch zu besichtigen!



Kontakt:

Für Forumsmitglieder Anfrage über bekannte Telefonnummer oder
durch persönliche Nachricht im Forum
.

Für interessierte Besucher/Nicht-Mitglieder per E-Mail an

primus.interpares@t-online.de



Siehe auch:
Neuzugänge

Photos: Siano 

Antworten Zuletzt bearbeitet am 29.10.2017 18:12.

flavius

68, Männlich

Beiträge: 27

Re: Ein Jugendtraum ging in Erfüllung

von flavius am 26.09.2011 23:18

SALVE mein Freund Ralf.

Ich komm aus dem Staunen nicht mehr Raus.Ich bin erst mal Sprachlos. Da gibt es für mich nur einen Satz,und der heist. : DAS IST SPITZE SPITZE SPITZE:

Das hat mir gerade noch vor dem schlafen gehen gefehlt. Ich wünsche Dir weiterhin viel Glück und Erfolg mit Deinen Sammlung.

Bis dann Dein Freund Reinhold.

VALE  Flavius Linus CENTURIO

Antworten

Siano
Administrator

68, Männlich

Beiträge: 286

Re: Ein Jugendtraum ging in Erfüllung

von Siano am 27.09.2011 13:34

Danke mein Freund...

Wir telefonieren noch zusammen...

Herzliche Grüße

Ralf Siano


Antworten

Snoopy

39, Weiblich

Beiträge: 94

Re: Ein Jugendtraum ging in Erfüllung

von Snoopy am 10.10.2011 19:44

Ich finde es auch wunderschön.

Wie heißt es doch "Träume nicht dein Leben, lebe deinen Traum" und das tust du.

RESPEKT!!!


Liebe Grüße Katja     

Quem fors dierum cumque dabit, lucro adpone!
Jeden Tag, den das Schicksal Dir schenkt, verbuche als Gewinn!

Antworten

Siano
Administrator

68, Männlich

Beiträge: 286

Re: Ein Jugendtraum ging in Erfüllung

von Siano am 10.10.2011 22:06

Hi, Katja,

schön das dir die Ausstellung und evtl. der Bericht gefallen hat...
Danke....

Du hast recht mit "Träume nicht dein Leben,lebe deinen Traum"....
Ein schöner Spruch. Ich hoffe, ich habe noch etwas Zeit diesen Traum
noch einige Jahre zu leben.

Vergessen werde ich auch nicht die Freunde, die mich auf meinem
langen Weg durch die Zeit begleitet,gestützt und mir geholfen haben,
dieses Ziel zu realisieren.
Es fehlen schon einige Begleiter.... aber " Alle " sind ein Teil meines Traumes...

Du kannst jederzeit mit deinem Freund die Ausstellung besuchen, wenn du
möchtest. Ich würde mich freuen euch zu sehen....


Herzlichen Grüße

Ralf Siano

 

Antworten Zuletzt bearbeitet am 23.08.2013 12:35.

Siano
Administrator

68, Männlich

Beiträge: 286

Re: Ein Jugendtraum ging in Erfüllung

von Siano am 16.10.2011 10:10

Salve, Katja,

selbstverständlich kommst du mit deinem Mann...
Irrtum von mir...

Einen schönen Sonntag noch.


Ralf Siano

Antworten Zuletzt bearbeitet am 23.08.2013 12:33.

Snoopy

39, Weiblich

Beiträge: 94

Re: Ein Jugendtraum ging in Erfüllung

von Snoopy am 22.05.2012 22:33

Salve @ all,

ich habe mir Sianos Jugendtraum heute ansehen dürfen und was soll ich sagen .
Es hat mir sehr sehr gut gefallen, es lohnt sich für jeden sich es anzuschauen.

Mich hat es nur bestärkt, noch viel mehr zu lernen und zu erfahren.

Vielen lieben dank Siano.

Liebe Grüße Katja (Snoopy)         

Quem fors dierum cumque dabit, lucro adpone!
Jeden Tag, den das Schicksal Dir schenkt, verbuche als Gewinn!

Antworten

Siano
Administrator

68, Männlich

Beiträge: 286

Re: Ein Jugendtraum ging in Erfüllung

von Siano am 26.05.2012 22:57

Liebe Katja,

schön dass es dir gefallen hat..
Du  hast das Angebot, jeder-
zeit wieder zukommen und die
Exponate auch einmal auszu -
probieren: Wie trägt sich ein Helm,
Galea oder wie schwer ist ein
Kettenhemd, Lorica hamata und
wie weit schleudere ich einen Speer,
Hasta oder Pilum...oder komme
einfach zum schauen. Hat mir auch
Freude bereitet, dir und Nicolas
etwas über die Legion erzählen
zu dürfen. Wie gesagt, jederzeit...
Und danke für den Nachsatz....
kann ihn gut gebrauchen. 

Herzliche Grüße

Siano

Antworten Zuletzt bearbeitet am 23.08.2013 12:33.

Octavian

68, Männlich

Beiträge: 39

Re: Ein Jugendtraum ging in Erfüllung

von Octavian am 28.07.2013 13:44

Ich habe einmal in diesem Museum gesagt:
" Wie kann einer nur so viele Exponate haben?"
 

Octavian

Antworten Zuletzt bearbeitet am 28.07.2013 13:45.

Siano
Administrator

68, Männlich

Beiträge: 286

Re: Ein Jugendtraum ging in Erfüllung

von Siano am 01.08.2013 02:59

Wir haben viele Jahre gesammelt...

Siano & Fam. 

Antworten
1  |  2  |  »  |  Letzte

« zurück zum Forum