Limesfest in Rheinbrohl 11. und 12. Mai 2013 Teil I

[ Go to bottom  |  Go to latest post  |  Subscribe to this topic  |  Oldest posts first ]


Siano
Admin

70, male

Posts: 288

Limesfest in Rheinbrohl 11. und 12. Mai 2013 Teil I

from Siano on 05/16/2013 05:26 PM



bildansicht_des_hauses-20665-5-ErlebnismuseumRoemerWelt.jpg
Logo: www.roemer-welt.de

RömerWelt das Erlebnismuseum in Rheinbrohl

Arienheller 1, 56598 Rheinbrohl
Tel. 02635 / 92 18 66


Roemerwelt_aussen1.jpg
Photo: www.urlaub-in-rheinland-pfalz.de

Ein Blick auf die Außenanlage des Museums.


Rheinbrohl_11Mai_2013_202.jpg

Innen begrüßt uns ein Centurio im Schmucke seiner Auszeichnungen.

Rheinbrohl_11Mai_2013_203.jpg

Der Brustschmuck, die Phalerae, ist hier gut zu erkennen.
Die heutige Phaleristik, die Ordenskunde, stammt aus dem
lat. Wort phalerae - Orden, Auszeichnung, etc. 



Rheinbrohl_11Mai_2013_204.jpg

Linker Hand des "Portikus" steht ein Legionär in Ledermuskulata.

Rekonstruiert von Lindenschmit für das Römisch - Germanische
Zentralmuseum in Mainz. Entwurf stammt aus der zweiten Hälfte
des 19. Jahrhunderts. Der Legionär wird mit Lederpanzer und
Streifenhosen dargestellt.
Neue Rekonstruktionen unter Russell Robinson und Michael Simkins
zeigen den Soldaten in Kettenhemd und pteryges.


Rheinbrohl_11Mai_2013_206.jpg

Mahlstein der Legionäre, die mola manualis, besteht aus zwei Steinscheiben
mit einem Durchmesser von ca. 30 - 40 cm. Sie hat ein Gewicht von ca. 30
Kilogramm.  



Rheinbrohl_11Mai_2013_207.jpg

Relief aus dem Museum. Habe leider nicht aufgepasst, wen
es darstellt. Werde ich beim nächsten Besuch der RömerWelt 
nachholen und dokumentieren. 



Rheinbrohl_11Mai_2013_211.jpg

Bereich des Militärwesens....


Rheinbrohl_11Mai_2013_210.jpg

Modell eines römischen Geschützes - des Scorpios....

Jedes der Ausstellungstücke wird den Besucher des Museum von
einem Museumsführer der RömerWelt, an diesem Tage zum Beispiel 
von Herrn Hansi Weber, fachlich und kompetent erleutert. Man merkt
diesem Mitarbeiter an, das er seinen" Job" mit Freude ausübt und
so geht er auch auf die Besucher und Gäste zu.
Danke. 
   


RT_Rheinbrohl_2013_Nic_115.jpg

Offiziere der Cohorte 26 überwachen die Szenerie.


Rheinbrohl_11Mai_2013_163.jpg

Ein Legionär vor seinem Truppenzelt (contubernium), was kochen wir heute?
Das gleiche Mahl wie gestern? 



Rheinbrohl_11Mai_2013_162.jpg

Ich hab´s.......Puls.....

Ein Eintopf oder Greidebrei aus Weizenmehl der einfachsten Klasse. 
Unterweges gesammelte Zutaten, wie Beeren, Früchte, etc. konnten
den Geschmack verbessern.  



Rheinbrohl_11Mai_2013_166.jpg

Erst mal die Getreideration für uns einfüllen und mahlen...

An seiner Furca trug der Legionär einen Getreidebeutel mit sich,
in der sich ungemahlener Weizen, etc. befand. Eine Ration für ca. 3 Tage.
Außerdem eine Brotration (Panis militaris) doppelt gebacken, hart und nicht 
sehr schmackhaft, für mindestens 3 Tage.  



Rheinbrohl_11Mai_2013_167.jpg

und mahlen, mahlen.....


Rheinbrohl_11Mai_2013_165.jpg

und das dauert und dauert... aber dann ist das Gericht fertig.
Danke Soldat Micus Alea für die "Demo".
 

Übrigens, der Jahresbedarf einer Legion betrug ca. 1.500 Tonnen
Getreide, neben Fleisch, Fisch, Käse, Gemüse, Salz,Oliven, etc.
Und den Sauerwein in kombination mit Essig nicht zu vergessen. 
Extra Ration gab es nach der Opferzeremonie von Tieren, z.b.
Stier oder Hamel. Diese wurde dann gemeinsam von der Truppe
verspeist.  
 

Rheinbrohl_11Mai_2013_198.jpg

Es scheint den Legionären und dem "Fußvolk" gut zu munden.


Rheinbrohl_11Mai_2013_199.jpg

"Na, kleine Römerin, was hätten wir denn gerne?"


Rheinbrohl_11Mai_2013_200.jpg

"Was zum Nachtisch? Sollst du bekommen."


Rheinbrohl_11Mai_2013_197.jpg

Auch der "Chef" der Cohorte und seine Offiziere langen gut zu.....


Rheinbrohl_11Mai_2013_155.jpg   

Hier kann der Besucher das Kämpfen mit dem Holzgladius (Sika oder Rudis) üben.


Rheinbrohl_11Mai_2013_156.jpg 

Die Zeichnungen an der Wand geben Übungsvorschläge der Waffenarten
sowie der Formalausbildung, d. h. gehen üben in "Reih und Glied". 

   
  
Rheinbrohl_11Mai_2013_201.jpg

Ein schönes Bild der Cohorte 26 das die "Taverne" der Cohorte schmückt.


Rheinbrohl_11Mai_2013_158.jpg

Ein Blick auf die diversen Stände....


Rheinbrohl_11Mai_2013_157.jpg

Noch ist die römische Taverne leer....     

Rheinbrohl_11Mai_2013_146.jpg

Römerin Anita Küpper, genannt "Antia", zeigt uns ihr handwerkliches Können
als Kammweberin. 


RT_Rheinbrohl_2013_Nic_89.jpg

Bevor es los geht, noch ein Blick auf die Totale.


Rheinbrohl_11Mai_2013_245.jpg

So demonstriert kann sich jeder selbst ein Bild machen, wie die
Arbeitschritte von Anita ausgeführt werden müssen, damit ein
gutes Produkt am Ende zum Verkauf präsentiert werden kann. 



Rheinbrohl_11Mai_2013_246.jpg

Viele Fäden krönen das Werk.....


Rheinbrohl_11Mai_2013_247.jpg

Die Vielfalt der Kammweberkunst ist hier gut zu sehen.


Rheinbrohl_11Mai_2013_178.jpg

Ein weiterer interessanter Stand mit Exponaten aus römischer Zeit
wurde uns hier präsentiert:  



Rheinbrohl_11Mai_2013_179.jpg

Oele.....


Rheinbrohl_11Mai_2013_180.jpg

Terra-Sigillata.


Rheinbrohl_11Mai_2013_181.jpg

und diverse Zutaten für das Kulinarische.


Rheinbrohl_11Mai_2013_151.jpg

Der Info- und Verkaufsstand von Michael Kuhn darf auf so einer Veranstaltung
nicht fehlen. Zur Erinnerung: Die Marcus Triologie, eine spannende Geschichte
über den Soldaten Marcus. Siehe auch unter Literatur im Forum.


Rheinbrohl_11Mai_2013_192.jpg

Fachleute unter sich...  dem Besucher wurde mancher lehrreiche
Satz mit auf den Weg gegeben. 



Rheinbrohl_11Mai_2013_193.jpg

Es wurden nicht nur die römischen Sandalen erleutert, sondern
auch etwas über die auf dem Tisch ausgebreiteten Ausrüstungs-
gegenstände, wie Kettenhemd, Pera (Tasche), Gladius, Cassis (der
römische Helm aus Metall) oder der Ampula erzählt. Der Legionär
machte seine "Sache" gut. Jeder konnte sein Wissen über die
Ausstattung des römischen Legionärs bereichern. 

 

Rheinbrohl_11Mai_2013_174.jpg

Die Besucher kamen voll auf ihre Kosten.


RT_Rheinbrohl_2013_Nic_160.jpg

Nicht vergessen möchte ich dieses Diorama. Ein von Dieter Paulukat
(Gaius Paulus) gefertigtes Modell, das den Limes in den verschie-
densten Epochen zeigt: Ein einfacher "Zaun" bis hin zum bekannten
Limes-Genzwall. Lagerleben und Kampfszenen beleben die
Geschichte sehr. Toll gemacht Gaius Paulus.


RT_Rheinbrohl_2013_Nic_168.jpg

Detail
 

RT_Rheinbrohl_2013_Nic_166.jpg

Photos: Pompeius Magnus und Siano

Reply Edited on 09/26/2014 10:12 PM.

« Back to forum