Neue Erkenntnisse um Cäsars Ermordung

[ Go to bottom  |  Go to latest post  |  Subscribe to this topic  |  Latest posts first ]


Pompeius_Ma...
Admin

40, male

Posts: 101

Neue Erkenntnisse um Cäsars Ermordung

from Pompeius_Magnus on 10/12/2012 03:43 PM

Rom – Der berühmteste Mord der Antike: Jetzt ist er möglicherweise komplett aufgeklärt!

Nach 2056 Jahren! Am 15. März im Jahr 44 vor Christus wurde der römische Kaiser
Gaius Julius Cäsar von seinen Gefolgsleuten feige erstochen. Jetzt sind Archäologen sicher: 
Hier wurde Cäsar ermordet!

Caes_Ermord.jpg

Wir sehen: eine Ausgrabungsstätte in Rom. Der steinerne, rechteckige Platz wirkt unscheinbar, 
drei Meter breit, zwei Meter hohes Mauerwerk. Doch hier, in der sogenannten Kurie des Pompeius,
tagte damals der römische Senat, die Versammlung der wichtigsten Politiker. Als Imperator
führte Cäsar den Vorsitz des Rates, saß immer am Fußende.


Und genau dort soll der Cäsar-Mord wirklich passiert sein. Die Archäologen glauben jetzt:
Cäsar wurde in seinem Stuhl sitzend niedergemetzelt. Genau hier überraschten ihn seine
Mörder, töteten ihn mit 23 Dolchstichen.


Antonio Monterroso, Archäologe vom Spanish National Research Council, glaubt felsenfest
daran: "Ich habe es immer gewusst", sagte er auf der Seite des Instituts. "Aber bisher
gab es nur Hinweise in Texten. Jetzt haben wir den Beweis quasi in Stein gemeißelt."
Martin Maischberger, stellvertretender Direktor der Antikensammlung der Staatlichen
Museen zu Berlin, relativiert aber: "Theoretisch passt das, aber diese Genauigkeit ist
etwas optimistisch. Das Gelände an sich ist ja viel weitläufiger, große Teile noch nicht
einmal ausgegraben."


Die Ausgrabungsstätte Torre Argentina liegt im historischen Zentrum Roms, wurde bereits
vor Jahrzehnten entdeckt. Sie befindet sich in der Nähe vom weltbekannten Forum Romanum.
Monterroso: "Der Platz, an dem Cäsar tot zu Boden fiel, wurde mit rechteckigem
Mauerwerk umgrenzt." Dies geschah auf Anweisung von Cäsars Ziehsohn und Nachfolgen
Augustus, der damit die Täter ächten wollte.


Caes123FDDS348975.jpg

Cäsar (100-44 v. Chr.), der eigentlich eine Priesterlaufbahn eingeschlagen hatte, machte
sich schon früh als gefürchteter Feldherr einem Namen. Er brachte weite Teile des heutigen
Europa unter seine Kontrolle, ließ Gegner öffentlich hinrichten.


Nach einer Schlacht mit zwei Germanenstämmen rühmte er sich, seine Truppen hätten ohne
eigene Verluste 430 000 Feinde getötet. Ihm zu Ehren trug den Beinamen Cäsar
(lat. "der aus dem Mutterleib geschnittene") nach seinem Tod jeder spätere römische
Herrscher. Später entwickelten sich daraus Herrschertitel wie Kaiser oder Zar.



Quelle: www.bild.de   

Reply Edited on 10/13/2012 06:24 PM.

Siano
Admin

70, male

Posts: 288

Re: Neue Erkenntnisse um Cäsars Ermordung

from Siano on 10/13/2012 05:47 PM

Sieht gut aus...

LB. Grüße
Siano  

Reply

« Back to forum